Hütten
Medelserhütte SAC / Camona da Medel CAS, 2524 m.ü.M.

Michael Ziefle (Hüttenwart)
31.08.2014
(allgemeine Informationen)
22.09.2014
(aktuelle Verhältnisse)
44945 mal angezeigt
Hilfe Mail Funktionen

Detail

Medelserhütte SAC / Camona da Medel CAS, 2524 m.ü.M.
Michael Ziefle
081 949 14 03
081 936 32 62
Funktion "Mail an Hüttenwart schreiben" steht nur für registrierte, eingeloggte Benutzer zur Verfügung.
CH - Graubünden
712950 | 166600 (Schweiz)
46:38:27:N | 8:54:50:E
1:25'000 Blatt 1233 (Greina ), 1:50'000 Blatt 256 (Disentis-Mustér)

Zustieg

Gipfel der Umgebung

map.geo.admin.ch Karten anzeigen

Aktuelle Verhältnisse (22.09.2014)

Temperatur auf 2524m um 6.30 Uhr: 2°C
Nach einem mehrheitlich sonnigen Tag gestern lagert heute Morgen der Nebel dicht vor der Hütte, es ist windstill. Schnee hat es keinen gegeben, aber ab und zu nieseln letzte Regentropfen aus der Nebelsuppe. Von Westen wird es aber auch bei uns schnell aufhellen, und dann gibt es einen ziemlich sonnigen Tag. Die Bedingungen auf Wegen und Gletschern sind weiterhin sehr gut.

Mit Auto (und Fahrbewilligung) kann von Curaglia auf dem frisch betonierten Alpsträsschen 1.8km bis Pardatsch P.1596 gefahren werden. Parkmöglichkeiten dort für ca. sieben Autos. Die Fahrbewilligung erhält man für Fr. 10.- auf der Gemeindekanzlei, im Dorfladen oder im Hotel Vallatscha. Gültig für zwei Tage - muss man aber ausdrücklich sagen.
Nach der Abkühlung auf heute wird es in den nächsten Tagen wieder wärmer und sehr sonnig, aufs Wochenende hin sogar richtig mild mit guter Fernsicht: richtig schönes Wanderwetter! (Wir glauben es für einmal.) nüüt wi loos und appidschuè :-)
Neu ab diesem Sommer vermieten wir auch Steigeisen, Grödel (für in die Greina) und Pickel.

Unsere Saison dauert noch bis am 12. Oktober, bei Superwetter und genügend Anfragen auch noch länger.

Die wunderschöne Fuorcla da Lavaz verwöhnt mit einer fantastischen Aussicht, unser Kuchenbuffet schmeichelt mit Nuss- und Linzertorte, Chocokuchen, Apfelwähe und unsere Küche zaubert jeden Abend ein 4-Gang-Menu auf den Tisch, Salat und Dessert inklusive. Wir freuen uns auf deinen Besuch in der schönsten Fuorcla der Schweiz ;-)
Barbara & Michael


Aktuell in diesem Sommer:

GREINA ALTA: Drei Regionen, drei Sprachen, drei Hütten, EIN Weg. Die alpine Wanderroute ist mit öV bestens erreichbar und führt von Curaglia (Disentis) nach Zervreila (Vals). Sie verbindet die SAC-Hütten Medel, Motterascio und Länta. Pauschal buchbar unter http://www.medelserhuette.ch/index.php?id=710

BERG-COIFFEUSE: Am 9/10. August gabs für alle Gäste, die Lust hatten, einen frischen Haarschnitt, verpasst von Kati, unserer Bergcoiffeuse. Das Angebot fand regen Anklang und wird auch im 2015 wieder stattfinden.

AQUARELL-KURSE: Vom 6.-9. Juli fand der erste Kurs statt. Trotz viel Nebel und Regen waren alle TeilnehmerInnen begeistert. Vom 14.-17. September findet der zweite Kurs statt. Auch er ist ausgebucht, (Warteliste). Wir haben fest im Sinn, nächstes Jahr wiederum Aquarellkurse durchzuführen. Info unter www.medelserhuette.ch/index.php?id=555

FRANZ HOHLER: Am Freitag, 29.August, las er bei uns auf der Hütte aus seinem neuen Buch "Immer höher": für alle Gäste eine absolut unvergesslicher Abend! Besonders als Franz als Bettmümpfeli noch das Totemüggerli oberndrauf legte :-)


Aktuell machbare Touren (22.09.2014)

Fuorcla Sura da Lavaz (Übergang in die Greina, T4): Dieser alpine Übergang kann problemlos überschritten werden, er ist gut blauweiss markiert und man findet ihn auch im Nebel. Das Zwerggletscherchen auf der Nordseite ist jetzt grösstenteils ausgeapert. Ganz oben hat es immer noch eine Altschneeauflage, auf welcher es einigermassen gut überquert werden kann. Gefährliche Spalten gibt es nicht, Steigeisen braucht es Dank des Altschnees ebenfalls keine, Pickel und Seil auch nicht. Dieser Übergang wird von Alpinwanderern in beiden Richtungen regelmässig überschritten, gestern in beiden Richtungen, heute in Richtung Greina.

Fuorcla da Stavelatsch (T3):
Gut zu gehen. Hübsche und abwechslungsreiche Abstiegvariante, um zurück nach Curaglia zu gelangen.

Piz Caschleglia: Unser Hüttenberg, in einer guten Stunde wandernd erreichbar (T4), bietet an klaren Tagen eine fantastische Rundumsicht, mit Blick bis zu den Walliser und Berner 4000ern. Heute etwas Schnee, der morgen aber bereits wieder Schnee von gestern sein wird. Sehr gute Bedingungen.

Piz Medel: Seit dem 19. Juni oft bestiegen. Der untere Drittel des Gletschers ist ausgeapert. Die übliche Route führt aber in einem grossen Rechtsbogen über das Gletscherplateau, lässt Spaltenzonen und apere Stellen rechts liegen. Gestern waren drei Gäste von uns oben.

Piz Valdraus (T5): Wanderbarer und aussichtsreicher 3000er, ein lohnender Abstecher von der Fuorcla Sura da Lavaz. Gute Verhältnisse.


Allgemeine Informationen

55 (bewartet)    10 (unbewartet)
für grössere Ansicht klickenfür grössere Ansicht klickenfür grössere Ansicht klickenfür grössere Ansicht klickenfür grössere Ansicht klickenfür grössere Ansicht klicken
J F M A M J J A S O N D
J F M A M J J A S O N D
ja teilweise nein
bewartet: nein / unbewartet: ja
nein
mit Swisscom vor der Hütte gut, mit Sunrise :-(
Share |